Startseite

Zweiminütige Verspätung - britischer Staatssekretär wollte zurücktreten

Nach einem Bericht der FAZ kam Lord Bates, Staatssekretär im britischen Entwicklungshilfeministerium und Mitglied des Oberhauses, Ende Januar zwei Minuten zu spät zur Fragestunde. Daraufhin erklärte er dem Oberhaus, dass er zutiefst beschämt sei und deshalb zurücktreten werde. Erst die Premierministerin konnte ihn davon abhalten.

Einige Leser, die Ihre Meinungen unter dem Bericht äußern, haben offenbar die Botschaft nicht richtig verstanden. Lord Bates wollte stets den „höchstmöglichen Maßstäben von Höflichkeit und Respekt“ genügen. Aber einige der Leser, die Ihre Meinung kundtun, nutzen das positive Beispiel von Lord Bates nur, um ganz ohne Höflichkeit und Respekt auf die deutschen Politiker zu schimpfen. Lord Bates würde das sicher nicht gefallen.

Die FAZ hat den Bericht schon vor fast zwei Monaten geschrieben. Ich habe es leider nicht früher geschafft, diesen kleinen Artikel zu schreiben – werde aber dennoch nicht zurücktreten! (Wovon auch?)